Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Mecklenburg Vorpommern vernetzt
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aktuelles

20.10.2021

Sehr geehrte Eltern,

anbei finden Sie das „Formblatt Selbsterklärung bei Vorliegen von schweren Symptomen“ zum Download und weiterer Verwendung.

Bitte beachten: Bei akuter Respiratorischer Symptomatik besteht ein Betretungsverbot.

Schwere Symptome sind z. B.

  • Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht),
  • Halsschmerzen,
  • Schnupfen (nicht durch Heuschnupfen oder Allergie verursacht),
  • Fieber (größer oder gleich 38 Grad Celsius),
  • Kopf- oder Gliederschmerzen,
  • Störung des Geruchs- und Geschmackssinns oder gastrointestinale Symptome (Durchfall, Erbrechen).

Ein Schulbesuch ist in einem solchen Fall nur gegen Vorlage der hier verlinkten Selbsterklärung möglich.

In dieser Selbsterklärung bestätigen die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler selbst, dass sie

  • entweder einen aktuellen negativen Testnachweis, z. B. einen PCR-Test, der kein POC-Antigen-Test (Selbst- oder Schnelltest) ist, besitzen und seit 48 Stunden symptomfrei sind
  • oder ein Schulbesuch nach ärztlicher Einschätzung möglich ist.

Bitte beachten: Bei leichter Symptomatik besteht kein Betretungsverbot und eine Selbsterklärung ist nicht notwendig.

In diesem Fall wird lediglich empfohlen, die Schülerinnen und Schüler zwei Mal in den ersten 5 Tagen seit Symptombeginn zu testen

Nur leichte Symptome sind z.B.:

  • Kratzen im Hals,
  • Halsschmerzen,
  • leichte Abgeschlagenheit,
  • leichte Kopf- oder Gliederschmerzen,
  • verstopfte und oder laufende Nase,
  • Niesen,
  • leichter Husten,
  • kein Fieber,
  • keine Atemnot,
  • kein Geruchs- oder Geschmacksverlust.

Ferner finden Sie hier die Handlungsempfehlung für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und Schulen bei Kindern mit Aktuter Respiratotischer Symptomatik (ARE).

 

Selbsterklärung bei schweren Symptomen

Handlungsempfehlung bei Kindern mit Akuter Respiratorischer Symptomatik (ARE)

 

Mit freundlichen Grüßen

S. Rönnau

Schulleiterin

 


 

Wichtige Informationen zum ÖPNV Regionalbusverkehr

                                                                                                                                             15.10.2021

Sehr geehrte Eltern,

die folgenden Informationen erhielt unsere Schule am 13.10.2021 von der UBB zur Kenntnis.

Wir wurden darüber informiert, dass aufgrund von Baumaßnahmen im Bereich Wolgast- Lubmin, u.a. auf der L262 Kemnitz- Wolgast -Fahrbahnerneuerung im Ortsausgang Freest bis zum Knoten Groß Ernsthof/ Wolgast bis 17.12.2021 es zu Einschränkungen und Verzögerungen im Ablauf oder Verspätungen im ÖPNV- Regionalverkehr der UBB und damit auch bei der Schülerbeförderung kommen kann.

Eine Vollsperrung ist für den Zeitraum vom 18.10.2021 bis 12.11.2021 geplant. Eine Durchfahrt für den Linienverkehr der Buslinie 274 Wolgast- Lubmin von Montag bis Freitag bis 8:00 Uhr soll gewährleistet werden. Bitte beachten Sie die beigefügten Änderungen im Fahrplan der ÖPNV –Linie 274.

Beachten Sie auch, dass in den verschiedenen Bauabschnitten zeitweise Haltestellen (u.a. Freest, Ausbau/ Kröslin, Freester Straße/ Groß Ernsthof/ Groß Ernsthof, Ausbau) nicht bedient werden können.

Informationen über die aktuellen Abfahrtzeiten inkl. Verspätungsangaben sind über den QR-Code direkt an den Haltestellenaushängen oder über http://ubb-info.com/index.html jederzeit abrufbar. Darüber hinaus finden Sie aktuelle Einschränkungen und Fahrplanänderungen unter https://www.ubb-online.com/regionalbus/fahrplanaenderungen/.

Bitte beachten Sie, dass der beigefügte Baufahrplan voraussichtlich vom 18.10.2021 bis 20.10.2021 gilt.

Busse in Richtung Freest und Spandowerhagen fahren an diesen Tagen nach dem Unterricht bzw. Hortbesuch nicht ab Kröslin.

Mit freundlichen Grüßen

S. Rönnau

Schulleiterin

 

Baufahrplan

___________________________________________________________________________________________________________

Elterninformation

 

                                                                                                                                 30.09.2021

Sehr geehrte Eltern,                                                                                                                                                                                              

nach einer anstrengenden Unterrichtszeit können sich Ihre Kinder in den Herbstferien vom 02.10.2021 bis 09.10.2021 erholen.

Für den ersten Schultag nach den Herbstferien beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Laut 3. Schul-Corona-Verordnung § 7 Erklärung über das Reiseverhalten, Betretungsverbot sind die Erziehungsberechtigten verpflichtet, das Formular „Erklärung über das Reiseverhalten für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in den Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern“ abzugeben.

Bitte geben Sie das ausgefüllte und von Ihnen unterschriebene Formular am 11.10.2021 Ihrem Kind zur Schule mit. Bei fehlendem Formular besteht Betretungsverbot. Es gilt auch weiterhin, dass Personen die Schule nicht betreten dürfen, wenn sie Symptome aufweisen, die auf eine Erkrankung mit COVID-19 hinweisen.

Auch nach den Herbstferien gilt die Testpflicht. Deshalb geben Sie Ihrem Kind, wenn es die häusliche Testung durchführt, das ausgefüllte und unterschriebene Formular „Bestätigung eines negativen Testergebnisses“ am Montag und Mittwoch mit. Die anderen Schülerinnen und Schüler führen den Test auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 weiterhin montags und mittwochs in der Schule durch.

Laut § 3a Absatz 3 der 3. Schul-Corona-Verordnung muss auch wieder jede Person, die sich im Schulgebäude aufhält und auf schulischen Anlagen, eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Diese Pflicht besteht für zwei Wochen nach den Herbstferien.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern erholsame Herbstferien.

 

Mit freundlichen Grüßen

S. Rönnau

Schulleiterin

 

Erklärung über das Reiseverhalten für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in den Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern ab dem 2. August 2021

____________________________________________________________________________________________________________

 

Im Anhang finden Sie die aktuellen Formulare:

 

Formular Bestätigung eines negativen Testergebnisses ab dem 2. August 2021

Erklärung über das Reiseverhalten für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in den Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern ab dem 2. August 2021

Einverständniserklärung zur Durchführung eines Antigen-Schnelltests („Selbsttest“) in der Schule ab dem 2. August 2021

Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zur Übergabe der Tests bei Erfüllung der Testpflicht in der Häuslichkeit                                                                               
_____________________________________________________________________________________________________________

 

Häufige Symptome bei einer COVID-19 Infektion sind:

  • Fieber (> 38°C bei Schulkindern)

  • Geruchs- oder Geschmacksstörungen

  • Halsschmerzen

  • Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht)

  • Schnupfen (nicht durch Heuschnupfen oder Allergie verursacht)

  • Kopf- und Gliederschmerzen

  • Durchfall
     
    Beim Auftreten dieser Symptome ist eine Abklärung durch den Kinder- und Hausarzt durch einen PCR-Test notwendig.

 

Im Anhang finden Sie die aktuellen Handlungsempfehlungen.

Bei Fragen wenden Sie sich telefonisch an die Schule.

 

Handlungsempfehlung für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und Schulen bei Kindern mit Akuter Respiratorischer Symptomatik (ARE)

 

 

Zur Information

Sehr geehrte Eltern,                                                                           09.06.2021                                                                                       

unsere Grundschule „Fritz Reuter“ Kröslin wurde am 08.06.2021 schon wieder mit neuen Selbsttests beliefert. Es sind die COVID-19 (SARS-CoV-2) Antigentestkits (kolloidales Gold) vom Hersteller ANHUI DEEPBLUE MEDICAL TECHNOLOGY CO., LTD (siehe Beipackzettel).

Bitte beachten Sie die Gebrauchsanweisung, die Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen des Beipackzettels.

Diesen Test verwenden die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse, die in der Schule testen, ab 09.06.2021. Die Kinder der 1., 2. und 4. Klasse verwenden diesen Selbsttest ab 14.06.2021 sowohl in der Schule als auch als Selbsttest in der Häuslichkeit.

 

Hinweis: Bei der Durchführung der Testungen in der Schule unter Anleitung der Lehrkraft wird durch die anwesende Lehrkraft die Extraktionsreagenz in der Extraktionsröhrchen gegeben.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

 

 

Sehr geehrte Eltern,                                                                                                 Kröslin, 18.08.2021

 

anbei der aktuelle Plan für Infektionsschutz und Hygienemaßnahmen für die Schulen in Mecklenburg-Vorpommern (Hygieneplan für SARS-CoV-2) mit Wirkung ab 26.07.2021.

 

Mit freundlichen Grüßen

die Schulleitung