Aktuelles

                                                                                                                                                                  Kröslin, 03.06.2020

Sehr geehrte Eltern,

 

bitte verwenden Sie ausschließlich die aktuellen Formulare, um einen Antrag auf Notbetreuung zu stellen, die aktuellen Formulare finden Sie hier: Selbsterklärung ab 03.06.2020

Die Schulleitung ist auch weiterhin von 7:30 Uhr bis 12:10 Uhr telefonisch unter 038370/20318 erreichbar, bzw. per Mail unter .

 

Bleiben Sie gesund!

 

 Mit freundlichen Grüßen

 die Schulleitung der Grundschule "Fritz Reuter" Kröslin

 

__________________________________________________________________________________________________________

Grundschule „Fritz Reuter“ Kröslin

Schulstraße 1 · 17440 Kröslin · Fon&Fax: 038370.20318 · E-Mail:

   Homepage: www.grundschule-kroeslin.de

 

                                                                                                                                                           Kröslin, 13.05.2020

Sehr geehrte Eltern,                                                                                                            

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

es geht los. Wir freuen uns auf euch.

Ab 14.05.2020 beginnen wir mit dem Unterricht im Rotationsverfahren.

Für die Schülerinnen und Schüler bedeutet das, dass sie abwechselnd je einen Tag in der Woche in unsere Schule gehen können. Es wird Unterricht in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht in der Zeit von 7:30 Uhr bis 12:10 Uhr durchgeführt.

Zur Einhaltung des Hygieneplanes Corona werden die Schülerinnen und Schüler der 1. bis 3. Klasse in 2 Lerngruppen eingeteilt, die 4. Klasse bleibt unverändert. Pausen finden zeitversetzt statt.

 

Bitte beachten Sie:

 

Schülerinnen und Schüler, die unter bestimmten Grunderkrankungen leiden, können auf Antrag über die Schulleiterin an das Staatliche Schulamt Greifswald zu Hause bleiben.

Vorerkrankungen sind z.B. Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, chronische Erkrankungen der Lunge, chronische Lebererkrankungen, Diabetes mellitus, Krebserkrankungen, ein geschwächtes Immunsystem, neurologisch bedingte systemische Muskelerkrankungen. Gleiches gilt, wenn im Haushalt Personen mit einem höheren Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf leben. Den Zeitplan für die Durchführung des Präsenzunterrichts finden Sie auf unserer Homepage unter dem Link Klassen.

 

Die Notfallbetreuung wird auf der Grundlage der Allgemeinverfügung vom 27.04.2020 weiterhin angeboten.

 

Zur Beachtung:

 

-Die Mund-Nasen-Bedeckung bei Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist verpflichtend.

 

-In den Pausen, die im Klassenraum stattfinden, wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung empfohlen.

 

Bitte geben Sie Ihrem Kind eine verschließbare Dose oder Tüte für die zwischenzeitliche Aufbewahrung der Mund-Nasen-Bedeckung mit.

 

Über den Verbleib Ihres Kindes nach Schulschluss benötigen wir eine schriftliche Information.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Silvia Rönnau

Schulleiterin

__________________________________________________________________________________________________________

 

Grundschule „Fritz Reuter“ Kröslin

Schulstraße 1 · 17440 Kröslin · Fon&Fax: 038370.20318 · E-Mail:

Homepage: www.grundschule-kroeslin.de

                                                                                                                                              Kröslin, 08.05.2020

 

Sehr geehrte Eltern,

 

es gibt wieder Veränderungen in der Grundschule "Fritz Reuter" Kröslin. Endlich haben auch die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1, 2 und 3 Unterricht an einem Tag in der Woche. Alle Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse haben voraussichtlich am Donnerstag, dem 14.05.2020 Unterricht von 7.30 Uhr bis 12.10 Uhr. Für die Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse findet voraussichtlich der Unterricht am Freitag, dem 15.05.2020 von 7.30 Uhr bis 12.10 Uhr statt. Geplant ist für die 3. Klasse Unterricht am Montag, dem 18.05.2020 von 7.30 Uhr bis 12.10 Uhr. Für die Schulöffnung hat das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Regeln aufgestellt. Dazu wurde ein Hygieneplan Corona für unsere Schule erarbeitet und die Klassenräume und Sanitäreinrichtungen entsprechend eingerichtet. Diese Regeln sollten unbedingt eingehalten werden:

 

  1. Bei Atemwegserkrankungen und Fieber bleibt Ihr Kind zu Hause.
  2. Alle Kinder waschen sich regelmäßig und sorgfältig mindestens 20 Sekunden lang die Hände mit Seife, besonders vor dem Essen.
  3. Abstand zu anderen Personen von mindestens 1,5 Metern einhalten.
  4. Alle Personen verzichten auf Berührungen, Umarmungen und Händeschütteln.
  5. Nicht mit den Händen ins Gesicht fassen, nicht die Schleimhäute (Mund, Augen, Nase) mit den Händen berühren.
  6. Zugängliche Gegenstände wie Türklinken möglichst nicht mit der Hand bzw. den Fingern anfassen.
  7. Bitte die Husten- Niesetikette einhalten, d.h. in die Armbeuge husten und niesen und dabei wegdrehen.
  8. Bei Gesprächen Abstand halten.                                                                                                     

 

Den Hygieneplan Corona finden Sie unter folgendem Link: www.bildung-mv.de

 

Und noch ein wichtiger Hinweis:

 

Bei der Schülerbeförderung ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

Bitte die Benutzung der Mund-Nasen-Bedeckung üben und nicht in die Innenseite fassen.

Die UBB fährt bis auf weiteres hauptsächlich die Schülerbeförderung durch. Bitte informieren Sie sich dazu im Internet: www.ubb-online.com . Rückfahrt ab Kröslin/Schule: 13:07 Uhr Richtung Lubmin, Rückfahrt ab Kröslin/Hafen: 13:48 Uhr Richtung Wolgast. Zur Einhaltung des Gesundheitsschutzes Ihrer Kinder ist die Schulspeisung in der Grundschule „Fritz Reuter“ Kröslin zurzeit nicht möglich. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Mund-Nasen-Bedeckung mit, damit es diese während der Pausen im Klassenraum benutzen kann. Bitte teilen Sie schriftlich den Verbleib Ihres Kindes nach Unterrichtsschluss mit! ( bei Abholung mit Angabe des Namens/Notbetreuung im Hort/Aufsicht  bis zur Abfahrt des Schulbusses um ...)

 

Bitte geben Sie Ihrem Kind für den Schultag alle Bücher und Hefte für Deutsch; Sachunterricht und Mathematik mit, in Klasse 3 auch die Englischmaterialien.

 

Weitere Informationen erhalten Sie in der nächsten Woche.

Die Pressemitteilung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur vom 07.05.2020 "MV-Plan: Alle Schülerinnen und Schüler erhalten bis Sommerferien Angebot in der Schule" finden Sie unter:www.regierung-mv.de/Landesregierung/bm/.

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Silvia Rönnau

Schulleiterin

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

                                                                                                                                                        Kröslin, 04.05.2020

Notfallbetreuung und Erreichbarkeit                                                                                           

 

  1. Alle schulischen Veranstaltungen entfallen bis auf weiteres.
  2. Zur Klärung wichtiger Fragen ist die Schulleiterin, Fr. Silvia Rönnau, telefonisch unter 038370/20318 erreichbar.  
  3. Kontaktdaten Hr. Weil:

 

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

                 

 

Sehr geehrte Eltern,                                                                                                                           Kröslin, 23.04.2020

 

wir verlinken Ihnen den aktuellen Elternbrief vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur zur Versetzung der Schüler.

 

https://www.regierung-mv.de/serviceassistent/_php/download.php?datei_id=1623574

 

 



Auszug aus dem Brief der Ministerin Frau Martin

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern 
 - Die Ministerin - 
 
Postanschrift: 19048 Schwerin Hausanschrift: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern Werderstraße 124 19055 Schwerin 
 Telefon: 0385 588-0 Telefax: 0385 588-708
 


An alle Erziehungsberechtigten, deren Kinder eine Schule in Mecklenburg-Vorpommern besuchen. 
 
 
 Schwerin, 3. April 2020 
 
 
 Liebe Eltern,  
 
...Wir haben großes Verständnis für die schwierige Situation, in der Sie sowohl den Ansprüchen Ihrer Kinder als auch von anderer Seite gerecht werden wollen. Die Schulschließungen sind eine einschneidende Maßnahme, aber sie waren und sind leider notwendig, damit die Ausbreitung des gefährlichen Corona-Virus eingedämmt werden kann. Deshalb möchten wir zunächst einmal herzlich Dankeschön sagen für Ihr Verständnis, Ihr Engagement und Ihr Durchhaltevermögen... 
 
 ...„Ruhe bewahren“. 2) Praktische Anregungen für die Zeit zu Hause (Anlage 3) 3) Lernen zu Hause, digitaler Unterricht (Anlage 4) 4) Bewertungen in der Zeit der Schulschließungen (Anlage 5)  Es werden an uns auch viele Fragen zur Leistungsbewertung im Rahmen des Lernens zu Hause gerichtet. Deshalb haben wir Ihnen hierzu einen Leitfaden erstellt, der im Detail erklärt wie die Schulen damit umgehen...

Sollten Sie mehr Hilfe brauchen, wenden Sie sich bitte an eine der verschiedenen Hotlines und Webseiten (Anlage 6). 
 
Alle an Schule Beteiligten sind sich der schwierigen Aufgabe bewusst, dass wir sicherstellen müssen, dass keine Schülerin und kein Schüler langfristig Nachteile aufgrund der Krisensituation haben wird. Diesem Ziel verpflichten wir uns gemeinsam. ..
  
Mit herzlichen Grüßen 
 
Bettina Martin Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V 
 
Kay Czerwinski Vorsitzender des Landeselternrates M-V

  

 
Anlage 5

Bewertungen in der Zeit der Schulschließungen 
 
Unser Ziel ist es, unter diesen schwierigen Umständen den Schülerinnen und Schülern bestmögliche Hilfe zukommen zu lassen und Bildungsangebote so gut wie möglich aufrecht zu erhalten. Es wird derzeit eine Vielzahl an Möglichkeiten zum selbstorganisierten Lernen zur Verfügung gestellt. Um die Schülerinnen und Schüler bei anstehenden Prüfungsvorbereitungen bestmöglich zu unterstützen, werden geeignete Formen der Vermittlung von Lerninhalten gewählt.  
 
Diese Situation ist für Schülerinnen und Schüler, genauso wie für die Lehrkräfte und Eltern ungewöhnlich. Ehrlicherweise ist niemand auf die aktuelle Lage vorbereitet oder gar für sie ausgebildet. Deshalb ist es wichtig die Herausforderung, bei aller emotionalen Belastung, gemeinsam zu meistern. 
 
Da das Leben trotz allem weitergeht, ist völlig klar, dass auch die Noten für Schülerinnen und Schüler und natürlich für Sie, die Eltern von großer Bedeutung sind. Mit folgenden Hinweisen möchten wir denjenigen, die sich mehr Sicherheit im Umgang mit Leistungsermittlungen und -bewertungen wünschen, eine Unterstützung an die Hand geben.  
 
1. Auf die aktuelle Situation soll in Bezug auf die Leistungsermittlung und -bewertung selbstverständlich Rücksicht genommen werden. Aufgrund der Schulschließungen sollen den Schülerinnen und Schülern keine Nachteile in Bezug auf ihre Benotung entstehen.  
 
2. Über die Anforderungen, die Art der geforderten Leistungsnachweise, deren Gewichtung und die Möglichkeiten einer angemessenen Vorbereitung werden die Schülerinnen und Schüler sowie die Erziehungsberechtigten möglichst ausführlich informiert. Insgesamt ist eine hinreichende Kommunikation mit den Erziehungsberechtigten in dieser Zeit notwendig. Dabei ist es unser Ziel, den Eltern unbedingt von dem Gefühl zu entlasten, die Rolle der Lehrkraft übernehmen zu müssen. Das ist und bleibt natürlich die Aufgabe der Lehrkräfte des Landes, wenn auch die Situation uns und Sie vor enorme Herausforderungen stellt. 
 
3. Über Inhalt und Umfang der erteilten Lernaufgaben entscheiden die Lehrkräfte grundsätzlich nach eigenem pädagogischem Ermessen auf der Grundlage der geltenden Rahmenpläne. Grundsätzlich sollen dabei Inhalte aus allen Fächern berücksichtigt werden. Hierbei gilt es zu beachten, dass die Schülerinnen und Schüler bei der Bearbeitung der Lernaufgaben weder hinsichtlich des Umfangs noch hinsichtlich der Anforderungen überfordert sind. Das selbstständige häusliche Lernen ersetzt im Hinblick auf Umfang der Aufgaben, Bearbeitungsdauer und Intensität keineswegs den regulären Unterricht. 
 

4. Eine etwaige Leistungsbewertung erfolgt auf der Grundlage der curricularen Vorgaben und unter ausgewogener Ausübung des pädagogischen Ermessens. Die Ergebnisse der Leistungsermittlung werden durch die Lehrkräfte ausgewertet. 
 
5. Für die Grundschulen empfehlen wir, keine Benotung der erteilten Lernaufgaben vorzunehmen. Für die weitere Unterrichtsplanung sollen die Lehrkräfte vielmehr den Stand der erfüllten Lernaufgaben dokumentieren und auswerten. Den Schülerinnen und Schülern soll als Einschätzung eine verbale Rückmeldung über die erzielten Leistungen gegeben werden.  
 
6. Im Sekundarbereich I ist es möglich, im Einvernehmen mit den Schülerinnen und Schülern mit dem Ziel der Leistungsverbesserung eine Leistungsbewertung vorzunehmen. Dabei muss die Eigenständigkeit der Leistung erkennbar sein. 
 
7. Der Schuljahresabschluss wird auch in diesem Schuljahr gesichert durchgeführt. Wenn gemäß § 6 Absatz 5 der Leistungsbewertungsverordnung (LeistBewVO) im begründeten Einzelfall die Mindestanzahl der geforderten Leistungsnachweise nicht erbracht werden kann, beschließt die Klassenkonferenz über die Gewichtung der erbrachten Leistungsnachweise zur Ermittlung der Gesamtnote. Als diesbezügliche Begründung ist ausdrücklich auch die derzeitige Situation zu berücksichtigen. Bei der Bildung abschließender Leistungsbewertungen kann die Anzahl der gemäß §§ 4 und 7 LeistBewVO im Schuljahr verpflichtend einzubringenden Klassenarbeits- und sonstigen Leistungen reduziert werden.  Darüber hinaus sind von vornherein auch die Möglichkeiten gemäß § 2 Absatz 2 der Verordnung über die Versetzung, Kurseinstufung und den Wechsel des Bildungsganges sowie über die Berufsreife an den allgemein bildenden Schulen zu beachten. Demnach sind bei der Entscheidung, ob eine erfolgreiche Mitarbeit in der nächsthöheren Jahrgangsstufe erwartet werden kann, u.a. auch solche Umstände einzubeziehen, die sich auf das Lernverhalten und Leistungsvermögen der Schülerin oder des Schülers auswirken. Außergewöhnliche Bedingungen, wie zum Beispiel längerer Unterrichtsausfall, sind zu berücksichtigen. 
 
8. Auch die Schulabschlüsse werden in diesem Schuljahr abgesichert. In den Abschlussklassen der Regionalen Schule und Integrierten Gesamtschule, die die Mittlere Reife anstreben, können im Falle noch ausstehender unbedingt erforderlicher Leistungsbewertungen Ersatzleistungen gemäß § 6 Leistungsbewertungsverordnung in Form einer Hausarbeit erbracht werden. Gleiches gilt für das zweite und vierte Schulhalbjahr in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe gemäß § 23 Oberstufen- und Abiturprüfungsverordnung i. d. F. vom 19. Februar 2019 sowie § 5 Abiturprüfungsverordnung i. d. F. vom 8. August 2014. Die Hausarbeiten können per EMail oder auf anderen digitalen Wegen sowie postalisch eingereicht werden. Auch hier muss die Eigenständigkeit der Leistung erkennbar sein.  
 

9. Insbesondere Schülerinnen und Schülern, deren Notenschnitt bis einschließlich 13. März Grund zur Sorge um die Versetzung geben lassen, sind nach Absprache mit den Erziehungsberechtigten Möglichkeiten der Notenverbesserung einzuräumen.

 
Anlage 6 
Hilfsangebote und wichtige Telefonnummern 
 
speziell für Kinder 
 
Die Nummer gegen Kummer des Kinderschutzbundes  Beratung bundesweit, kostenfrei und anonym über Telefon, Email und Chatfunktion Tel.: 11 6 111 (Montag bis Samstag von 14:00 bis 20:00 Uhr) www.NummerGegenKummer.de  
 
speziell für Eltern  
 
Elternstresstelefon Mecklenburg-Vorpommern  Tel.: 0385 / 4791570 (Montag bis Freitag von 14:00 bis 17:00 Uhr) 
 
bundesweites Elterntelefon  Tel.: 0800 / 1110550 (Montag bis Freitag von 09:00 bis 11:00 Uhr und Dienstag bis Donnerstag von 17:00 bis 19:00 Uhr) 
 
 
Weitere Hotlines 
 
Bürgertelefon (Corona-Hotline) der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern Tel.: 0385 / 588 11311  Sprechzeiten für Informationen zum Thema Schule: Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr 
 
Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit Tel.: 030 / 346 465 100 (Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 18:00 Uhr, Freitag von  08:00 bis 12:00 Uhr) und weitere Hotlines unter: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/buergertelefon.html 
 
Telefonseelsorge Tel.: 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222 und 116 123 www.telefonseelsorge.de  
 
Seelsorge-Hotline-Nummer der Nordkirche Tel.: 0800 / 4540106 https://www.nordkirche.de/ 
 

Kinderschutzhotline für Mecklenburg-Vorpommern Telefonische Beratung & Hilfe Tel.: 0800 / 1414007 
 
Hilfetelefon Sexueller Missbrauch  Telefon: 0800 / 22 55 53 https://beauftragter-missbrauch.de/hilfe/hilfetelefon  
 
Fragen zu Pflege und Soziale Einrichtungen Tel.: 0385 / 588 19995 (Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00 Uhr) https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/sm/Service/Corona/